Verkehrsregelung nach Verkehrsunfall

Bild Kapo Thurgau

Die Feuerwehr Mammern erstellte nach einem Verkehrsunfall am Abend des 01. April 2020 eine Strassensperre der Hauptstrasse Richtung Eschenz. Der Verkehr wurde über Herdern – Kalchrain nach Eschenz umgeleitet.

Medienmitteilung der Kantonspolizei Thurgau:

Bei einer seitlichen Frontalkollision zwischen einem Lastwagen und einem Auto wurde am Mittwoch in Eschenz eine Person schwer verletzt und musste mit der Rega ins Spital geflogen werden.

Ein Autofahrer war kurz vor 17.45 Uhr auf der Hauptstrasse von Mammern in Richtung Eschenz unterwegs. Gemäss den bisherigen Erkenntnissen der Kantonspolizei Thurgau geriet er in einer Rechtskurve auf die andere Strassenseite und kollidierte seitlich frontal mit einem entgegenkommenden Lastwagen. Bei der Kollision wurde der Autolenker in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste durch die Stützpunktfeuerwehr Stein am Rhein befreit werden. Nach der Erstversorgung durch den Rettungsdienst wurde der 40-Jährige mit schweren Verletzungen von der Rega ins Spital geflogen. Der 60-jährige Lastwagenfahrer blieb unverletzt.

Zur Spurensicherung und Klärung des Unfallhergangs wurde der Kriminaltechnische Dienst der Kantonspolizei Thurgau beigezogen. Die Feuerwehr Eschenz-Mammern sperrte die Strasse während der Unfallaufnahme und leitete den Verkehr um.

Medienmitteilung und Bild Kapo Thurgau
X